Samariterverein Guttannen

Vorstand
Präsidentin: Vreni Willener
Tel.: +41 33 973 12 55

 

Vizepräsidentin: Linda Schläppi

Tel.: +41 79 245 04 66


Technischer Leiter/Kursleiter: Urs Zuberbühler
Tel.: +41 33 973 00 61 

 

Sekretärin: 
Sekretariat vakant

 

Kassierin: Regula Zogu

Tel.: +41 33 973 10 18


Materialverwalterin: Rösi von Weissenfluh
Tel.: +41 33 973 12 03
  
Kurse
•    Nothilfekurs
•    Samariterkurs
•    Herz-Lungen-Wiederbelebung
•    Notfälle auf dem Bauernhof
•    Notfälle bei Kleinkindern
•    Oder ganz einfach Lektionen oder Kurse, die auf die Bedürfnisse des Kursbesuchers

      zugeschnitten werden.


Ernstfallmaterial und Krankenmobiliar
Da der erste Arzt 9 und der nächste Rettungsdienst 15 Kilometer von Guttannen entfernt sind und die Strasse nach Guttannen im Winter oftmals wegen Lawinengefahr mehrere Tage gesperrt ist, ist unser Material nicht auf Postendienste, sondern auf allgemeine Notsituationen ausgerichtet.
Von Vakuumschienen über Verbandmaterial, Sauerstoff- und Beatmungsutensilien bis hin zum Defibrillator findet man alles in unserem Magazin.
Auch in Boden, dem Dorfteil 3 Kilometer unterhalb Guttannen, befindet sich diverses Ernstfallmaterial im Magazin.
Durch die Zusammenarbeit mit der Spitex können die Einwohner unseres Dorfes die Krankenmobiliar unseres Vereins gratis benutzen. Die 2 elektrischen Betten haben schon manchen guten Dienst geleistet. Vom Rollstuhl über Nachtstuhl, Gehhilfen bis hin zur Kleinkinderwaage, kann bei uns alles ausgeliehen werden.
 
Geschichte
Der Samariterverein bezweckt die Förderung des Samariterwesens und die Erfüllung humanitärer Aufgaben im Sinne des Roten Kreuzes.
Er anerkennt die Grundsätze des Roten Kreuzes, wie sie in den Statuten der internationalen Bewegung des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes von 1986 festgehalten sind: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität.
Diese Grundsätze stehen in unserem Vereinsleben nicht unbedingt im Vordergrund und trotzdem leisten wir Freiwilligenarbeit, sind neutral, unparteiisch und universell.
Gegründet wurde der SV Guttannen an einer Versammlung am 18. Dezember 1943 von 14 Bürgerinnen und Bürgern. Man sah vor, sich der Ortswehr als Sanitätsmannschaft anzuschliessen. Um die Aktiven zum fleissigen mitmachen zu bewegen wurde beschlossen, für das unentschuldigte Fernbleiben einer Übung eine Busse von Fr. 2.- zu erheben. Im selben Jahr wurden 3 Samariterposten errichtet, einer im Boden und zwei in Guttannen.
1945 stand ein Krankenpflegekurs auf dem Programm. Das Vorhaben scheiterte allerdings, da kein Arzt für den Kurs gefunden werden konnte. Anstelle des Kurses wurde damals anscheinend das Theaterstück 'Hansjoggeli der Erbvetter' eingeübt und aufgeführt.
In all den Jahren wurden etliche Samariterkurse durchgeführt, so auch 1953. Laut dem damaligen Jahresbericht wurde, um den Kurs nicht zu sehr in Frage zu stellen, auf ein Kursgeld verzichtet. Die von der Gemeinde und vom Roten Kreuz geleistete finanzielle Hilfe erlaubte damals diese Massnahme, ohne die Vereinskasse zu arg in Mitleidenschaft zu ziehen.
1972 wurde der Lottomatch erstmals von den Samaritern durchgeführt. Die strahlende Kassierin durfte damals einen Reinerlös von Fr. 1900.- vermelden.
Im darauffolgenden Jahr, nach einem Besuch im Krankenmobilienmagazin in Meiringen, beschloss man, ebenfalls solche Hilfsmittel anzuschaffen.
Im Jubiläumsjahr 1993 wurden die Samariter auf die Probe gestellt. Beim Carunfall an der Handeck hiess es Hand anlegen und helfen.
In der 60jährigen Vereinsgeschichte leiteten nicht weniger als 16 Präsidentinnen und Präsidenten die Geschicke unseres Vereins. 6 Vereinsärzte umsorgten uns und befriedigten unseren Wissensdurst mit ihren Vorträgen. Fast unzählige Ersthelfer wurden durch 13 Samariterlehrerinnen und Samariterlehrer in die Materie der ersten Hilfe eingeführt.